Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. Oktober 2017

Tempus Fugit #300

Aufgrund familiärer Verpflichtungen bin ich gerade etwas eingespannt, deshalb bleibe ich auch in dieser Woche beim Wesentlichen.

Man Booker Prize 2017: Wie ihr sicher gehört habt, ging der Preis an George Saunders für sein Romandebüt „Lincoln in the Bardo“. Mit dieser Entscheidung bin ich einverstanden, wenn das Buch mich auch nicht hundertprozentig begeistert hat. Unter den Büchern auf der Shortlist, die ich gelesen habe, befand sich kein besseres.

Diese Woche (aus-)gelesen: 2

  • Carson McCullers: The Heart is a Lonely Hunter. Sehr stark in der zweiten Hälfte.
  • Jean-Yves Ferri, Didier Conrad: Asterix in Italien

Ich lese gerade:

  •  Kai Meyer: Drache und Diamant

Neuzugänge: 3

  • Patrick Rothfuss: Der Name des Windes (Geschenk, hab ich letzte Woche ganz vergessen)
  • Walter Benjamin: Berliner Kindheit um 1900. Ich habe eben beim Recherchieren für eine medimops-Bestellung festgestellt, dass die Kindle-Ausgabe hiervon nur 0,49 € kostet. Wer sich also noch dafür interessiert, sollte zuschlagen 🙂
  • Jean-Yves Ferri, Didier Conrad: Asterix in Italien

Diese Woche (aus-)gehört: 1

  • Marc-Uwe Kling: Qualityland. Grandios. Das nenne ich eine gelungene Satire!

Ich höre gerade:

  • Philip Pullman: The Amber Spyglass. Muss mich noch daran gewöhnen, dass Will eine andere, erwachsenere Stimme hat.

Hörbuchneuzugänge: 0

Geguckte Filme/DVDs:

  • nix

Gerichte der Woche:

Muss diese Woche leider ausfallen. Aus Gründen.

Die letzten ca. 100 Seiten von The Heart is a Lonely Hunter zu lesen, war ein solcher Genuss, dass ich gerade besonders an meinen Büchern hänge. Leider ist meine Lesezeit auf den Abend begrenzt. Ich hab regelrechtes Bücherweh. Kennt ihr das? Gerade habe ich auch sehr Lust auf Sachbücher, was passt, da ja bald Non-fiction November ist. Wobei ich im November nicht NUR Sachbücher lesen möchte.

Ich wünsche euch eine bücherreiche Woche!

Advertisements

Read Full Post »