Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘deutscher buchpreis’ Category

Gestern Morgen um 11 Uhr deutscher Zeit war es endlich so weit: Die diesjährige Shortlist für den Man Booker Prize wurde bekanntgegeben. Und nicht nur ich war überrascht 😉

Folgende Bücher wurden nominiert:

4 3 2 1 von Paul Auster

History of Wolves von Emily Fridlund – Rezension

Exit West von Mohsin Hamid – Rezension

Elmet von Fiona Mozley – inzwischen gelesen, Rezension

Lincoln in the Bardo von George Saunders – Rezension

Autumn von Ali Smith

Wie ihr seht, habe ich die Hälfte der Shortlist bereits gelesen, ginge es nur um diese 3 Bücher, würde ich Lincoln in the Bardo nun doch als Sieger sehen. Auf jeden Fall lesen möchte ich noch Elmet von Fiona Mozley, bei 4 3 2 1 bin ich aufgrund des Umfangs noch nicht sicher. Sehr viele wünschen sich, dass Ali Smith den Preis gewinnt, aber ich muss gestehen, dass mich das Buch inhaltlich wirklich gar nicht interessiert. Außerdem mag ich Bücher mit nur wenig Plot nicht. Ich glaube daher eher nicht, dass ich das Buch lesen werde, auch wenn ich damit den favorisierten Titel auslasse.

Sehr überrascht war ich, dass sowohl Emily Fridlund als auch Fiona Mozley als Debütantinnen auf der Shortlist gelandet sind. Zumal „History of Wolves“ von einigen als das schwächste der nominierten Bücher gesehen wurde. Das Buch hat mich nicht umgehauen, aber ich stelle fest, dass es mich von den bisher gelesenen nominierten Titeln im Nachhinein am meisten beschäftigt, die Psychologie der Protagonistin ist doch recht interessant. Ich freue mich daher für Emily Fridlund. Enttäuscht hingegen bin ich, dass Days Without End nicht berücksichtigt wurde. Die Sprache des Buchs ist so einmalig – gleichzeitig roh und wunderschön – meiner Meinung nach hätte es dafür auf die Liste gehört. Exit West mochte ich im Endeffekt lieber als The Underground Railroad, dessen Umsetzung nicht ganz so gelungen ist, daher bin ich mit dieser Nominierung auch einverstanden.

Wie gefällt euch die Shortlist? Habt ihr schon was davon gelesen oder plant ihr, die Titel zu lesen? Welches Buch seht ihr als Siegertitel?

Am 17.10. erfahren wir dann, wer es geschafft hat.

Noch ein Wort zum Deutschen Buchpreis

Vielleicht wundern sich einige von euch, dass ich mich so ausführlich mit dem Booker Prize beschäftige, aber kein Wort über den Deutschen Buchpreis verliere. Das liegt einfach daran, dass mir die diesjährige Longlist überhaupt nicht gefällt. Es standen gerade 3 Bücher darauf, die mich interessierten, Evangelio und Das Floß der Medusa wollte ich ohnehin lesen, Katie habe ich mir dann noch auf die Liste gesetzt. Auf der Shortlist steht somit nur ein Buch, das mich interessiert, und anders als beim Booker Prize ist es hier so, dass die übrigen Bücher mich wirklich üüüberhaupt nicht interessieren. Sorry 🙂

 

Advertisements

Read Full Post »