Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Monatsstatistik’ Category

Tja, das mit dem schnelleren Lesen klappt nicht wirklich und ich habe diesen Monat auch etwas an TV-Serien konsumiert. Endgültig gescheitert ist das Projekt SuB-Abbau in diesem Monat aber an dem Superangebot für alle Romane der Thursday Next-Reihe. Das war einfach zu gut (und bücherregalschonend da elektronisch). So bleibt der SuB-Abbau wahrscheinlich ein ewiges Fernziel.

Gelesen: 4

  • V. H. Leslie: Bodies of Water
  • Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann – Rezension
  • Naomi Wolf: The Beauty Myth
  • Manfred Baur und Gudrun Ziegler: Die Odyssee des Menschen – Es begann in Afrika
  • Außerdem: 110 Seiten von Stefan Aust: Der Baader-Meinhof-Komplex und 49 Seiten von Dickens‘ „Bleak House

Neuzugänge: 9

  • Stephen Hawking: A Brief History of Time
  • Susannah M. Smith: How the Blessed Live
  • Jasper Fforde: The Eyre Affair (nicht zum SuB, da schon gelesen)
  • Jasper Fforde: Lost in a Good Book
  • Jasper Fforde: The Well of Lost Plots
  • Jasper Fforde: Something Rotten
  • Jasper Fforde: First Among Sequels
  • Jasper Fforde: One of Our Thursdays is Missing
  • Jasper Fforde: The Woman Who Died a Lot

Gehört: 2

  • Robert Menasse: Die Hauptstadt – Rezension
  • Janet Ellis: The Butcher’s Hook – Rezension folgt

Hörbuchneuzugänge: 2

  • Janet Ellis: The Butcher’s Hook
  • Peter Scholl-Latour: Mein Leben

SuB:

Gesamt: 155 (+4) (tatsächlich +5, da ich noch ein Buch entdeckt habe, das im SuB gefehlt hat)

davon:

– Fiktion: 93

– Sachbücher und Biografien: 62

– SuB-Abbau: +4

Gelesene Seiten: 1915

Seiten pro Tag: 64

Im Mai werde ich mal wieder an einer Leserunde meiner Goodreads-Gruppe teilnehmen (wir lesen James Baldwin), ansonsten möchte ich unter anderem endlich „Unorthodox“ von Deborah Feldman lesen. In meinem aktuellen Buch bin ich weit über die Hälfte hinaus. In meiner allgemeinen Goodreads-Challenge habe ich vier Bücher Vorsprung, läuft also.

Ich wünsche euch einen wonnigen Lesemonat Mai!

Advertisements

Read Full Post »

Jaaa, es ist vollbracht, endlich habe ich einen ordentlich aufgeräumten und erfassten SuB! Ich muss mir nur noch überlegen, wie ich die Excel-Tabelle am besten in die SuB-Seite des Blogs integriere. Dummerweise hat die Tabelle für den SuB keine Autorenspalte. Könnte ich natürlich noch hinzufügen, aber dazu bin ich wahrscheinlich zu faul.

Was meinen Lesemonat angeht, war er eher ein schlechter, ich hing einfach zu lange an König Artus. Den dritten Band werde ich daher wohl auch nicht als Einzel- sondern als Parallellektüre behandeln, sonst passiert das wieder. Im Moment lese ich gerade ein paar kürzere Bücher, nicht, damit ich auf eine höhere Anzahl komme, sondern weil sie mich zufällig grad besonders brennend interessieren.

Gelesen: 4

  • Margaret Atwood: The Handmaid’s Tale – Rezension
  • Thomas Malory: König Artus, Band 2
  • Ruth Goodman: How to Be a Victorian – Rezension folgt
  • Oliver Storz: Die Freibadclique – Rezension folgt
  • außerdem 31 Seiten von Dickens‘ „Bleak House“ und 252 Seiten von Austs „Der Baader Meinhof Komplex“

Neuzugänge: 3

  • Charles Dickens: Bleak House (nicht zum SuB, da Langzeitprojekt)
  • Hannah Kent: The Good People
  • Naomi Wolf: The Beauty Myth

Gehört: 1

Hörbuchneuzugänge: 1

  • Robert Menasse: Die Hauptstadt

SuB:

Gesamt: 150

davon:

– Fiktion: 88

– Sachbücher und Biografien: 62

 

– SuB-Abbau: -1

Gelesene Seiten: 1988

Seiten pro Tag: 64

Der bereingte SuB motiviert mich ganz besonders, ihn ihm April anzugehen. Ich bin vor allem überrascht, wie viele Sachbücher ich auch auf dem Kindle habe (manche davon hatte ich total vergessen). Es kann auf diesem Blog daher in den nächsten Monaten ein erhöhtes Sachbuchaufkommen geben.

Ich wünsche euch einen endlich frühlingshaften Lesemonat April!

Read Full Post »

Ähem. Mein SuB ist immer noch nicht ganz in der Excel-Tabelle, deshalb gibt es heute noch einmal eine Monatsstatistik mit unbereinigtem SuB. Ich hoffe, zum letzten Mal.

Im Februar habe ich ein paar schwierige, dichtere Bücher gelesen bzw. solche, die mir nicht so gut gefielen oder etwas langatmig waren. Durchgängig Spaß gemacht hat mir mein 28-h-Hörbuch, das keinen Raum für ein zweites ließ.

Gelesen: 4

  • Julian Barnes: The Noise of Time – Rezension
  • P. D. James: The Children of Men – Rezension folgt später an anderer Stelle, ich sage Bescheid :-)
  • Stefan Bachmann: Palast der Finsternis – Rezension folgt
  • Phil Rickman: The Wine of Angels – Rezension folgt

Abgebrochen: 1

  • Esther Kinsky: Am Fluss

Neuzugänge: 4

  • Shaun Tan: The Arrival
  • Frances Hardinge: The Lie Tree
  • Peter Wohlleben: Das geheime Netzwerk der Natur
  • Susanne Kippenberger: Das rote Schaf der Familie

 

Gehört: 1

  • Rebecca Gablé: Die fremde Königin

Hörbuchneuzugänge: 1

  • Trevor Noah: Born a Crime

Stand Roman-SuB: 110 (-3)

Stand Sachbuch-SuB: 52 (+2)

SuB-Abbau: -1

Gelesene Seiten: 2286

Seiten pro Tag: 82

Für den kurzen Monat war das denke ich ok. Ich hoffe, ich werde im März nicht zu lange am 2. Teil der Artus-Trilogie hängen. Ich habe gar keine so große Lust darauf, aber ich will das Werk einmal ganz gelesen haben und den Anschluss nicht verlieren. Im März freue ich mich auf ein paar Sachbücher, mit Trevor Noahs Autobiografie habe ich schon im Hörbuchformat begonnen und es gefällt mir sehr.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Lesemonat März!

Read Full Post »

Ich habe es leider nicht bis zum Monatsende geschafft, meinen gesamten SuB in meine Excel-Tabelle zu übertragen, deshalb gibt es heute noch mal eine Monatsstatistik mit unbereinigtem SuB.

Der Monat ließ sich sehr gut an, ich war meiner Goodreads-Challenge schnell 3 Bücher voraus und dann … dann kam Poldark und hat mich so gepackt, dass ich Stafffel 2 und 3 hintereinander an wenigen Tagen suchten musste. An diesen Tagen habe ich natürlich nicht gelesen, deshalb hing ich am ersten Band von König Artus doch etwas länger.

Gelesen: 4

  • Philip Pullman: The Book of Dust, Vol. 1 – La Belle Sauvage – Rezension
  • Tanja Kinkel: Grimms Morde
  • Mary Hooper: At the Sign of the Sugared Plum
  • Thomas Malory: König Artus, Band 1. Auf Goodreads zählen die drei Bände als ein Buch, das werde ich dann in meiner Jahresstatistik auch so handeln.
  • Außerdem: Stefan Aust: Der Baader-Meinhof-Komplex, 182 Seiten

 

Neuzugänge: 3

  • Caroline Fraser: Prairie Fires – The American Dreams of Laura Ingalls Wilder
  • Deborah Feldman: Unorthodox
  • P. D. James: The Children of Men

Gehört: 2

  • Leila Slimani: Dann schlaf auch du – Rezension
  • Emer O’Toole: Girls Will Be Girls. Dressing Up, Playing Parts and Daring to Act Differently – Rezension

Hörbuchneuzugänge: 3

  • Leila Slimani: Dann schlaf auch du
  • Emer O’Toole: Girls Will Be Girls. Dressing Up, Playing Parts and Daring to Act Differently
  • Rebecca Gablé: Die fremde Königin

Stand Roman-SuB: 113 (-2)

Stand Sachbuch-SuB: 51 (+1)

SuB-Abbau: -1

Gelesene Seiten: 2277

Seiten pro Tag: 73

Genau eine Seite mehr pro Tag als im Vormonat. Ich bin gespannt, ob die beiden weiteren Bände von „König Artus“ mich auch wieder länger begleiten werden. Es liest sich eigentlich nicht schlecht, aber es ist einfach ein ungewohnter Stil und kein Roman.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Lesemonat Februar!

Read Full Post »

Bevor ich mich mit dem Jahresrückblick beschäftige, zeige ich euch noch meine Dezemberstatistik. Dem Gefühl nach war es für die etwas knappere Lesezeit ein guter Lesemonat, wobei ich gleich zwei Bücher abgebrochen habe, was bei mir sonst eher selten ist. La Belle Sauvage wollte ich eigentlich im Idealfall in der Silvesternacht fertiglesen, aber es macht mir auch nichts aus, dass ich es jetzt mit ins neue Jahr genommen habe.

Gelesen: 5

  • Paul Devereux: Der heilige Ort, Vom Naturtempel zum Sakralbau: Wie die Menschen das Heilige in der Natur entdecken
  • Kazuo Ishiguro: A Pale View of Hills – Rezension
  • Jen Campbell: The Beginning of the World in the Middle in the Night
  • Félix J. Palma: Die Landkarte der Zeit – Rezension folgt
  • Charles Dickens: Our Mutual Friend, letzte 63 Seiten

Nach 1,5 Jahren ist der Victoran-style readalong von Our Mutual Friend des Booktube-Kanals Books and Things zu Ende gegangen. Es hat wirklich Spaß gemacht und Katies Analysevideos sind klasse! Sie hat bereits einen Folge-Readalong angekündigt, bei dem ich auch wieder dabei sein werde :-)

Abgebrochen: 2

  • Norman Spinrad: Der stählerne Traum (100 Seiten gelesen)
  • Ellen Jacobi: Frau Schick macht blau (30 Seiten gelesen)

Neuzugänge: 4

  • Siddhartha Mukherjee: The Emperor of All Maladies
  • Emily St. John Mandel: Station Eleven (Geschenk)
  • Philip K. Dick: The Man in the High Castle (Geschenk)
  • Ruth Goodman: How to Be a Victorian

Gehört: 2

  • Ranga Yogeshwar: Nächste Ausfahrt Zukunft – Rezension
  • Josh Malerman: Bird Box – Rezension folgt

Hörbuchneuzugänge: 1

  • Josh Malerman: Bird Box

Stelle fest: Ich muss wieder fleißiger werden, was Rezensionen angeht ;-)

Stand Roman-SuB: 115 (-3)

Stand Sachbuch-SuB: 50 (+2)

SuB-Abbau: -1

Ich werde demnächst mithilfe von Sophies Excel-Datei meinen SuB bereinigen, manche Bücher sind falsch zugeordnet und durchgezählt habe ich auch schon lange nicht mehr. Ich weiß nicht, ob ich das bis zum Jahresrückblick schaffe, auf jeden Fall kommt da jetzt mal Ordnung in die Bude.

Gelesene Seiten: 2219

Seiten pro Tag: 72

Am Dezember freut mich vor allem, dass mit A Pale View of Hills noch ein echtes Jahreshighlight dazugekommen ist. Mehr zu meinen Highlights gibt’s dann im Jahresrückblick.

Ich wünsche euch einen tollen ersten Lesemonat in diesem Jahr!

Read Full Post »

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal an der Booktuber-Aktion „NonfictionNovember“ teilgenommen und eine interessante Erkenntnis gewonnen, nämlich wie sehr es bei einem Sachbuch darauf ankommt, wie es geschrieben ist. Das Sachbuch, das ich mit Abstand am fesselndsten fand diesen Monat, war ohne Zweifel „Brain on Fire“ von Susannah Cahalan. Ein Buch über eine komplizierte und seltene Erkrankung. Medizin. Nicht das Sachgebiet, was da stehen müsste: Geschichte und Archäologie. Natürlich spielte da mit, dass es sich um einen persönlichen Erfahrungsbericht handelt, aber das Buch war auch einfach gut geschrieben und nie trocken. Dagegen steht ein Buch über Anthropologie, das genau in mein Beuteschema passt und das mir zwar sehr gut gefallen hat, aber wofür ich doch etwas länger braucht und das mich auch ermüdetete, ein abgebrochenes Buch über ein archäologisches Thema und ein weiteres Buch zum Thema Vor- und Frühgeschichte, das mir ebenfalls gefällt, mich aber lange nicht so fesseln kann wie „Brain on Fire“. Das Hörbuch, das ich gerade höre, ist wiederum eines zum Thema Gesellschaft und Zukunft und ich könnte es verschlingen. Konsequenz: Ich sollte offener sein für nichtgeschichtliche Themen. Gerade habe ich mir das Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“ von Sy Montgomery auf die Wunschliste gesetzt, nachdem ich die schöne Rezension bei Binge Reading & More gelesen habe.

Kommen wir zu den Zahlen

Gelesen: 4

  • Daniel Kehlmann: Du hättest gehen sollen
  • Kazuo Ishiguro: Never Let Me Go – Rezension
  • Yuval Noah Harari: Sapiens. A Brief History of Humankind – Rezension folgt
  • Susannah Cahalan: Brain on Fire – Rezension folgt

Abgebrochen: 1

  • William H. Calvin: Wie der Schamane den Mond stahl

Neuzugänge:

  • Kazuo Ishiguro: A Pale View of Hills
  • Jen Campbell: The Beginning of the World in the Middle of the Night
  • Philip Pullman: The Book of Dust #1 – La Belle Sauvage
  • Norman Spinrad: Der stählerne Traum

Gehört: 1

  • Philip Pullman: The Amber Spyglass

Hörbuchneuzugänge: 1

  • Ranga Yogeshwar: Nächste Ausfahrt Zukunft

Stand Roman-SuB: 118 (+2)

Stand Sachbuch-SuB: 48 (-2)

SuB-Abbau: +/-0

Gelesene Seiten: 1776

Seiten pro Tag: 59

Auch hier zeigt sich, dass ich die meisten Sachbücher langsamer lese als Fiktion. Ich habe mir vorgenommen, künftig ein Sachbuch pro Monat zu lesen. Mal sehen, ob ich das schaffe. Ich wünsche euch einen besinnlichen Lesemonat Dezember!

Read Full Post »

Der Oktober ist ja für mich der Büchermonat schlechthin – wegen der Frankfurter Buchmesse und des Beginns der kühlen, gemütlichen Jahreszeit. Meistens schaffe ich es aber gerade wegen der Buchmesse im Oktober nicht, viel zu lesen. Dieser Oktober war aber recht gut.

Gelesen: 6

  • Roger Clarke: A Natural History of Ghosts – 500 Years of Hunting for Proof
  • The Queen (of Twitter): Gin o‘ Clock
  • Carson McCullers: The Heart is a Lonely Hunter
  • Jean-Yves Ferri, Didier Conrad: Asterix in Italien
  • Kai Meyer: Drache und Diamant
  • Diane Setterfield: The Thirteenth Tale. Ich bin am 31. eingeschlafen, bevor ich das Buch beenden konnte, aber es waren nur noch 5 Seiten, die ich am 1. November gelesen habe, von daher…

Außerdem:

  • 40 Seiten von Charles Dickens‘ „Our Mutual Friend“

Neuzugänge: 22

  • John Boyne: Haus der Geister (Geschenk)
  • Stefan Bachmann: Palast der Finsternis (Geschenk)
  • Anna Romer: Beyond the Orchard (Geschenk)
  • Yuval Noah Harari: A Brief History of Humankind
  • Tanja Kinkel: Grimms Morde (signiert)
  • John Burnside: Ashland & Vine (signiert)
  • Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann (signiert)
  • Patrick Rothfuss: Der Name des Windes (Geschenk, hab ich letzte Woche ganz vergessen)
  • Walter Benjamin: Berliner Kindheit um 1900
  • Jean-Yves Ferri, Didier Conrad: Asterix in Italien
  • Kazuo Ishiguro: Never Let Me Go
  • Tana French: Broken Harbour
  • Volker Weidermann: Ostende: 1936, Sommer der Freundschaft
  • Daniel Kehlmann: Du hättest gehen sollen
  • Britta Böhler: Der Brief des Zauberers
  • Stefan Bollmann: Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen
  • Esther Kinsky: Am Fluss
  • David Mitchell: Slade House
  • Jane Harris: The Observations
  • Ken Follett: World Without End
  • Uwe Timm: Die Entdeckung der Currywurst
  • Jennifer Worth: Shadows Of The Workhouse: The Drama Of Life In Postwar London

Heidanei!!!

Gehört: 1

  • Marc-Uwe Kling: Qualityland

Hörbuchneuzugänge: 2

  • Marc-Uwe Kling: Qualityland
  • Philip Pullman: The Amber Spyglass

Stand Roman-SuB: 116 (+13)

Stand Sachbuch-SuB: 50 (+3)

SuB-Abbau: +16. Ähm, ja. Manchmal muss das einfach sein.

Gelesene Seiten: 2429

Seiten pro Tag: 78

Hm. Da könnte noch mehr gehen. Hoffe auf den November, hab mit „Du hättest gehen sollen“ von Daniel Kehlmann schon mein erstes Buch beendet, das hatte aber auch nur 96 Seiten. Ich habe im Oktober sieben Titel geschafft, der Asterix war aber natürlich sehr kurz. Im November stehen zwei Buddy-reads an, witzigerweise beide von Kazuo Ishiguro-Büchern, ansonsten beteilige ich mich locker am NonFictionNovember, einem Readathon, den die Booktuberinnen Olive von abookolive und Gemma von Non Fic Books hosten. Macht noch jemand mit bei der großen Sachbuchleserei? Ich bin mit „Sapiens. A Brief History of Humankind“ von Yuval Noah Harari eingestiegen.

Ich wünsche euch einen sachbuchigen Lesemonat November!

Read Full Post »

Older Posts »