Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tags/Stöckchen’ Category

Leute, nicht sauer sein, ich habe seit laaanger Zeit sämtliche Stöckchen und Awards sträflich vernachlässigt! Ich schaffe das zeitlich meistens einfach nicht, und jetzt hab ich ironischerweise auch noch die „Zeit“ abonniert! Ich versuche jetzt mal, die Dinger von hinten aufzurollen, sonst krieg ich das nicht mehr auf die Reihe. Selber nominiere ich für den Liebsten Blog-Award nur einmal, wenn ich alle Fragen beantwortet habe, sonst wird mir das zu viel, bitte um Nachsicht.

Heute muss ich ja aufgrund meiner Leseflaute keine Rezension schreiben und ich habe es allen Ernstes, tatsächlich und unglaublicherweise geschafft, meine Steuererklärung für 2012 (!!!) zu machen! Bitte um Applaus!

Zuletzt wurde ich von unserer allseits geliebten zukünftigen Weltherrscherin Katrin für den Liebster Blog-Award nominiert, liebsten Dank!

liebsterblogaward-300x300

Dann mache mich mich mal an Katrins Fragen

  1. Karneval oder XXL-Caipi? Definitiv XXL-Caipi. Ich hab ab und an mal ein bisschen mitgefeiert, aber aber mehr als 3-mal ertrage auch ich das knallrote Gummiboot nicht
  2. Wie findest Du Afrikanische Riesenschnecken? Nett! Wäre jetzt wegen mangelnder Fellpuscheligkeit nicht das Haustier meiner Wahl, aber ich hab nix gegen Schnecken, vor allem, wenn sie so ein schickes Häuschen oder in dem Fall wohl eher Haus haben.
  3. Puscheligkeit oder Plumpudding? Aus meiner vorherigen Antwort könnt ihr wohl schon herleiten, dass ich hier für Puscheligkeit stimme.
  4. Weihnachten oder Ostern? Ostern, glaube ich. Weihnachten ist ok, aber ich mag eigentlich die Vorweihnachtszeit und die Plätzchen lieber als Weihnachten selbst, das finde ich immer etwas anstrengend. Und Ostern verspricht Frühling.
  5. Osterhasi oder Nikolausi? Analog zu oben eher Osterhasi. Hat auch so was Heidnisch-Verruchtes!
  6. Mario Barth oder Loriot? Also, ich muss doch bitten, was für eine Frage! Loriot natürlich! Kraweel, Kraweel!
  7. Sollten Raspu und Nelly doch noch einen Adventskalender bekommen? Ja!
  8. Helene Fischer oder Rolling Stones? Können wir diese Frau bitte nicht mehr erwähnen? Die nervt. Rolling Stones.
  9. Morgen- oder Nachtmensch? Kommt drauf an. Wenn ich was leisten muss, Morgenmensch, ansonsten Abendmensch 😉
  10. Winkekatzen oder Winkepinscher? Ich wollte jetzt eigentlich spontan Winkekatze sagen, hab dann aber doch mal den Link bemüht. Oooch! ❤
  11. Und sonst so? Hunger. Werde jetzt gleich Polenta mit Pilzragout kochen.

Schönen Samstagabend euch allen!

 

Advertisements

Read Full Post »

Die liebe Ulrike vom Bambooblog hat mir den Best-Blog-Award verliehen und mir das zugehörige Stöckchen zugeworfen! Vielen lieben Dank dafür! Ihren Blog möchte ich euch im Übrigen wärmstens ans Herz legen, sie ist eine echte Asienkennerin und schreibt ganz tolle Artikel über Land bzw. Länder und Leute.

Das sind die Regeln:

1. Einfach einen Post zum Thema verfassen, das Bildchen vom Award einfügen und mit demjenigen verlinken der ihn dir verliehen hat.
2. 11 Fragen beantworten.
3. 10 weitere Blogger taggen und ihnen 11 Fragen stellen.
4. Die 10 Glücklichen mit einem Kommentar auf den Award aufmerksam machen.

Und hier kommen die Fragen:

1. Welches war Dein beliebtester bzw. meistbeachtester Blogartikel?

Das war meine Rezension zu „Das Mirakel von Köln“ von Bettina Szrama mit 1020 Aufrufen. Wundert mich ein bisschen, ich dachte, es wäre die zu „Geisterfjord“ von Yrsa Sigurðardóttir, danach wird nämlich wegen des etwas schwierigen Endes sehr häufig gesucht. Der Artikel kommt dann aber auf Platz 2.
2. Welchen Deiner Blogartikel magst Du selbst am liebsten?

Oje, ich fürchte, diese Frage kann ich nicht beantworten, zumal ich mich ja nicht selbst loben will 😉 Generell mag ich die Artikel am liebsten, in denen mir mal was Witziges eingefallen ist. Falls ihr einen bestimmten Artikel von mir besonders mögt, schreibt es mir doch in die Kommentare 🙂

3. Welche Musik hörst Du, wenn Du an Deinem Blog schreibst? Oder hörst Du gar keine?

Beim Blogschreiben hör ich eigentlich keine Musik. Während der Arbeit lass ich die liebsten Titel  von meinen CDs auf dem Rechner im Zufallsmodus ablaufen. Sind bisher so ca. 40 Stunden Musik. Die meisten Titel können Peter Gabriel und Kate Bush für sich verbuchen.

4. Wenn Du für einen wohltätigen Zweck bloggen müsstest, worüber würdest du schreiben?

Tierschutz. Ich liebe Tiere und kann es überhaupt nicht ertragen, wenn einem Tier ein Leid geschieht. Ich kann noch nicht mal Tierarztdokus gucken…
5. Was bedeutet Reisen für Dich?

Pures Vergnügen, Auszeit, in meinem Element zu sein (etwa beim Wandern in den Bergen), über meinen Schatten springen
6. Kümmert Dich die Politik und/oder die Religion eines Landes, wenn du dorthin reist?

Ja. Ehrlich gesagt gibt es Reiseziele, die ich aus politischen Gründen eher nicht so gern ansteuern möchte. Wobei sich die Frage im Moment aus finanziellen Gründen gar nicht stellt. Auf die Religion nehme ich natürlich Rücksicht, etwas bei Kirchen- oder Klosterbesuchen.
7. Wie wichtig für Dich sind Museums-, Kirchen- und Tempelbesuche unterwegs?

Sehr wichtig. Da ich geschichts- und archäologiebegeistert bin, ist das für mich selbstverständlich.
8. Bereitest Du Dich mit dem Lesen spezieller Lektüre (außer dem Reiseführer) auf das zu besuchende Land vor?

Ja, ich kaufe mir meistens einen guten Reiseführer. Oft besorge ich mir auch einen Roman, der in der jeweiligen Region spielt.

9. Lieblingsland und Lieblingsdichter dort?

Großbritannien. Dichter, öhm, ja. Ich bin ehrlich gesagt keine Lyrikkennerin. Zählt Peter Gabriel? Wahrscheinlich eher nicht. Ach, ich weiß, Alfred Tennyson! The Lady of Shalott und so. Übrigens ganz wunderbar vertont von der großartigen Loreena McKennitt. Und ganz wunderbar gemalt von John Willliam Waterhouse. Guckst du.

10. Wenn Dir jemand 5.000 Euro geben würde, wofür würdest Du sie ausgeben?

Urlaub an einem meiner Traumziele. Neuseeland vorzugsweise.

11. Das Lied Deines Lebens?

Solsbury Hill von Peter Gabriel. Das Lied hört sich genauso an, wie es in meiner Lieblingsregion in Südengland aussieht und wie es sich dort anfühlt.

So, das war’s schon mit meinen Antworten, und hier kommen meine Fragen:

1. Hast du einen ganz besonderen Lieblingsort?

2. Welche Sprache würdest du gerne können und in welche Kultur eintauchen?

3. Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du nicht arbeiten bzw. zur Schule oder Uni müsstest?

4. Welche Buchverfilmung findest du richtig gelungen?

5. Mit welcher Romanfigur kannst du dich identifizieren?

6. Gibt es ein historisches Rätsel oder einen Mythos, der dich fasziniert?

7. Magst du Theater? Und wenn, lieber klassisch oder modern interpretiert?

8. Welche Schullektüre fandest du todlangweilig und welche hat dir richtig gut gefallen?

9. Die folgende Frage habe ich eben in der Hörzu gesehen und fand sie recht interessant: Welchen Fernsehsender würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

10. Mit welchem Hobby gleichst du deine Lesewut aus (Stricken, Basteln, Radeln, Rosskastanienweitwurf?)

So, und dieses Mal habe ich mich entschlossen, richtig zu taggen. Sonst macht eh keiner mit. Das habt ihr jetzt davon! Aber es gilt natürlich: wenn ihr Lust habt.

Also, ich schmeiße das Stöckchen mal in folgende Richtungen:

Miss K. (gerade gerelauncht), Down the Rabbit’s Hole, Katja, das Fellmonsterchen, Danares, Herba von Unkraut vergeht nicht, Miss Booleana, die Bücherphilosophin, Tinthenhain und Sema IV.

Viel Spaß!

Nachtrag: Wie ich soeben bemerkt habe, sollten es ja 11 Fragen sein und nicht nur 10. Schäm. Naja, ihr werdet es mir nachsehen 😉

Read Full Post »

Buchstöckchen

Ich hab schon lange kein Stöckchen mehr gemacht und jetzt bin ich gleich zweimal getaggt worden 🙂

Dieses erste Stöckchen hat mir die liebe Miss Booleana zugeworfen, vielen Dank dafür!

Welches Buch liest Du momentan?

Inheritance von Christopher Paolini

Warum liest Du das Buch? Was magst Du daran?

Ich wollte die Reihe endlich mal abschließen, hatte aber keine große Erwartungen, da mir Teil 2 und 3 nicht so gefallen hatten. Bis jetzt finde ich es eigentlich gar nicht so schlecht, mal sehen. Ich mag epische Fantasy meistens gerne. Wobei natürlich nix an den Herrn der Ringe rankommt. An Charakteren gefällt mir die Hexe/Kräuterfrau Angela sehr gut.

In welchem Buch würdest Du gern leben wollen?

Dreimal dürft ihr raten. Würde natürlich in Mittelerde leben wollen, vorzugsweise in Rivendell/Bruchtal. So wunderschön und so wunderbar melancholisch. Und vielleicht kämen dann auch gutaussehende Zwerge oder Elben vorbei 😉

Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den/die Du mal regelrecht verliebt warst?

Oje, ich fürchte, jetzt wird’s langsam eintönig… Ich hatte immer eine Schwäche für Legolas und Faramir.

Und seit Neuestem habe ich eine Schwäche für Kili, woran aber eher der Film Schuld ist als das Buch 😉

Welche drei Bücher würdest Du nicht mehr hergeben wollen?

Ähm, ja, das wär dann schon wieder der Herr der Ringe… Ich zähle es als ein Buch, dann stünden ganz oben meine von Alan Lee illustrierten Ausgaben von Lord of the Rings und vom Hobbit, gefolgt von meiner schönen Leineneinband-Ausgabe von Pride & Prejudice von Jane Austen.

Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

Oje, mit Zitaten bin ich nicht besonders gut, fürchte ich. Nehme jetzt einfach mal DEN ultimativen Jane Austen-Satz: „It is a truth universally acknowledged that a single man in possession of a good fortune must be in want of a wife“.

Ich tagge …

Öhm, einfach alle. Fühlt euch getaggt, wenn ihr das Stöckchen noch nicht gemacht habt 😉

Tut mir leid, dass das jetzt mehr ein Herr-der-Ringe-Stöckchen war, aber meine Besessenheit ist grenzenlos. Muahahaha!!! Na ja, wenigstens Jane Austen und Eragon durften ja noch mitreden.

P.S. Wer hat Christopher Paolini eigentlich bei der Wahl der Namen seiner Charaktere geholfen? Blödhgarm, echt…

Read Full Post »