Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘welttag des buches’

Guten Morgen allerseits, hier kommt die Auslosung zum meiner Verlosung von „Die fernen Stunden“ von Kate Morton.

Das ist meine Teilnehmerliste:

1. Nina
2. Benjamin
3. Katja
4. Catherine
5. Martina
6. Anna
7. Babs
8. Susi
9. Barbara
10. Celine
11. Judith
12. Kyia
13. Andake
14. Uwe
15. Caroline
16. Jenny
17. Jasmin
18. Snjoris
19. Christine
20. Svenja
21. Anna 2
22. Judith T.
23. Julia
24. Katie
25. Jacqueline
26. Erika
27. Manfred
28. Northern Lights
29. Rachel
30.Silkia
31. Anastasia
32. Bettina
33. Sami
34. Aenn
35. Christian
36. Chris
37. Diana
38. Jessi

Wow, mit so viel Resonanz hatte ich gar nicht gerechnet. Dann begebe ich mich jetzt mal zu random.org. Dieser Artikel wird nämlich in Echtzeit geschrieben, uiuiui, ist das spannend 😉 *trommelwirbel*

Auslosung

Der Gewinner ist also die Nummer 14: Uwe!

Herzlichen Glückwunsch, Uwe! Ich schicke dir gleich noch eine Mail. An alle anderen: Vielen Dank für eure Teilnahme! Sorry, dass es nicht geklappt hat und ich hoffe, ihr hattet vielleicht auf einem anderen Blog mehr Glück!

Advertisements

Read Full Post »

217542_144850425673741_1736440240_n

Einen schönen Welltag des Buches allerseits! Wie ihr wisst, nehme auch ich an dieser Aktion der Geschichtenagentin und Pudelmützes Bücherwelten teil. Es haben sich über 1000 Blogs angemeldet! Glückwunsch und vielen Dank fürs Organisieren an Dagmar und Christina! Hier noch der Link zur Facebook-Seite der Aktion: http://www.facebook.com/BloggerSchenkenLesefreude

Jetzt zu meiner Verlosung: Wenn ihr den Roman „Die fernen Stunden“ von Kate Morton gewinnen möchtet, kommentiert einfach diesen Beitrag. Natürlich würde mich interessieren, wieso euch das Buch interessiert, das ist aber kein Gewinnkriterium, die Auslosung erfolgt per Zufallsgenerator. Ihr habt Zeit bis einschließlich 29. April, 23.59 Uhr, am 30. erfolgt dann die Auslosung.

Viel Glück!

P.S. Noch eine Bitte an die Teilnehmer: Schaut doch bitte am 30. April ab 11 Uhr nach, ob ihr gewonnen habt. Damit ich keine Probleme hab, den Gewinner auch zu benachrichtigen 🙂

Read Full Post »

Ja, morgen ist es endlich soweit, die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ zum Welttag des Buches findet statt!

Nur noch mal zur Erinnerung: Auf meinem Blog gibt es „Die fernen Stunden“ von Kate Morton zu gewinnen.

Den Beitrag findet ihr hier ab so ca. 10 Uhr. Ich freue mich schon!

Read Full Post »

217542_144850425673741_1736440240_n

Ihr hab bestimmt schon von der Aktion gehört, die von der Geschichtenagentin und Pudelmützes Bücherwelten anlässlich des diesjährigen Welttages des Buches ins Leben gerufen wurde. Und auch ich nehme teil 🙂 Deshalb hier die Ankündigung: Schaut am 23.04.2013 auf meinem Blog vorbei. Dort werdet ihr dann einen Beitrag finden, den ihr kommentieren und damit das Buch *Trommelwirbel* „Die fernen Stunden“ von Kate Morton gewinnen könnt! Hier findet ihr meine Rezension zu diesem Buch.

Die Verlosung findet dann am 30. April statt.

Hier noch der Link zur Facebook-Seite der Aktion: http://www.facebook.com/BloggerSchenkenLesefreude

Vielen Dank an die beiden Organisatorinnen Dagmar und Christina!

Read Full Post »

(c) List Verlag

Verlag: List

Ich bin richtig froh, dass ich dieses Buch von Tinkerfairy anlässlich des Welttages des Buches 2012 geschenkt bekommen habe. Denn Krimis sind eigentlich nicht so mein Ding, und ich wäre wahrscheinlich nicht von selbst auf die Idee gekommen, dieses Buch zu lesen.

Tobias Sartorius hat zehn Jahre lang wegen Mordes an zwei Mädchen im Gefängnis gesessen. Nun wird er entlassen und kehrt in sein Heimatdorf zurück. Dort wird er gleich von beinahe sämtlichen Bewohnern angefeindet – den Mädchenmörder will man in Altenhain nicht mehr haben. Tobias selbst kann sich an die Geschehnisse jener Nacht vor 11 Jahren nicht erinnern und weiß selbst nicht, ob er die beiden Mädchen wirklich getötet hat. Dann wird Tobias‘ Mutter Opfer einer Gewalttat – und ein weiteres Mädchen verschwindet. Steckt wieder Tobias dahinter?

Bodenstein und Kirchhoff ermitteln… Dieser Krimi hat mir ausnehmend gut gefallen. Das was ich bei Kriminalromanen so häufig vermisse – den Tiefgang bei den Charakteren – ist hier sehr gut ausgearbeitet. Nicht nur die beiden Ermittler sind sympathische Figuren mit privaten Sorgen, die auch geschildert werden, auch viele Nebencharaktere sind sehr interessant – teilweise sympathisch, teilweise nicht. Allen voran fand ich Amelie ganz wunderbar, eine tolle Figur. Ansonsten möchte ich gar keinen Charakter herausstellen, da ich sie wirklich großteils sehr interessant fand. Auch die Story bietet einiges an Tiefgang, man beginnt beim Lesen, den oder die zu verdächtigen, aber das tatsächliche Ende ist dann überaus komplex und zu Beginn absolut nicht abzusehen. Sprachlich durchaus anspruchsvoll, liest sich das Buch doch sehr flüssig, ich hatte es für meine Verhältnisse wirklich sehr schnell gelesen.
Zusammengefasst: ein sehr würdiger Repräsentant seines Genres. Ich werde jetzt sicher auch noch die anderen Bücher von Nele Neuhaus lesen.

Read Full Post »